Wie funktioniert ein Rohrmotor?

Wird der Rohrmotor durch eine Zeitschaltuhr oder den manuellen Schalter betätigt, bewegt er die Stahlwelle. Durch die Drehung der Welle wird der Rollladenpanzer ein- oder ausgefahren, je nach der gewünschten Drehrichtung. Unterschieden werden mechanische und elektronische Abschaltsystemen, die sich durch die Ausführung ihrer Endlageneinstellung voneinander abheben.

 

Der Rohrmotor – mehr als nur auf und ab

Bei elektrischen Endpunkteinstellungen wird per Einstellkabel bzw. an der Steuereung (z.B. Wandschalter) der obere bzw untere Endpunkt gesetzt. Hier kann auch zu einem späteren Zeitpunkt die Endlageneinstellung ohne des öffnens des Rollladenkastens die Endpunkte gesetzt werden. Zudem erkennen elektronische Rohrmotoren Blockaden, haben meist einen Anfrierschutz, eine Hinderniserkennung und bei den meisten Modellen findet ein automatischer Längenausgleich statt. Dieser wird nach vordefinierten Zyklen selbstständig durch den Rohrmotor durchgeführt. Bei mechanischen Rohrmotoren erfolgt das Einstellen der Endpunkt über Einstellschrauben oder Einstelltasten am Motorkopf manuell. Dies ist unkomfortabler, da der Rollladenkasten hierfür geöffnet werden muss, jedoch dafür ein paar Euro’s günstiger ist.