Wie baut man den Rollladenmotor wieder aus?

 

Im Grunde denkt man, das Ausbauen eines Rohrmotors sei recht einfach. Im Prinzip müssen nur die gleichen Schritte wie beim Einbau durchgeführt werden, natürlich im umgekehrter Reihenfolge. In der Theorie ist das auch richtig, nur sieht das in der Realität oft ganz anders aus.

 

Um einen Rohrmotor ausbauen zu wollen braucht man üblich einen Grund das zu tun. In der Regel ist das ein Defekt am Rohrmotor und genau da liegt das Problem. Während man den Einbau des Rohrmotors ohne Behang erledigen konnte ist es bei einem Defekt des Motors in der Regel so, dass der Behang nicht nur vorhanden, sondern auch teilweise oder vollständig aufgerollt ist. In den meisten Fällen verabschiedet sich der Rohrmotor in der Belastungsphase, also beim Hochziehen und Aufrollen des Rollladens.

Also muss erst der Rollladenpanzer abgerollt und demontiert werden. Ein nicht allzu einfaches Prozedere, da sich Rohrmotoren aufgrund einer gewollten Blockierung des Getriebes bei Nichtnutzung nicht mehr bewegen lassen. Und das aus gutem Grund, so soll ein Hochschieben des Rollladens durch Einbrecher verhindert werden.

 

Wie genau das Abwickeln und Demontieren des Rollladenpanzers vonstatten geht, haben wir für Sie in der Sparte „Wie wechsle ich meinen alten Rohrmotor gegen einen neuen?“ näher erläutert. Ist der Panzer dann entfernt ist der Ausbau keine Schwierigkeit mehr und kann tatsächlich in umgekehrter Reihenfolge des Einbaus durchgeführt werden. Bitte auch hier Vorsicht walten lassen, das Abklemmen und sichern der Stromversorgung sollte unbedingt von einem Fachmann durchgeführt werden.