Der Rohrmotor-Ratgeber

 

Mein Name ist Thorsten und ich bin bereits seit vielen Jahren beruflich in der Sonnenschutztechnik unterwegs, und mit meiner Seite Rohrmotor.info möchte ich Ihnen nützliche Informationen zum Rohrmotor mit auf dem Weg geben. Sie möchten Ihre Rollläden oder Markise nicht mehr manuell sondern automatisch bedienen und Sie sind auf der Suche nach dem Richtigen Rohrmotor? Oder kennen Sie sich schon besser aus und möchten über Neuheiten in der Antriebstechnik von Sonnenschutzelementen informieren?

In beiden Fällen sind Sie hier auf der richtigen Seite. Ich möchte vor allem Einsteigern, aber auch anderen Technik-Begeisterten, die in Erwägung ziehen einen Rohrmotor zu kaufen, Informationen und Tipps sowie Empfehlungen zu geben.

 

Was ist ein Rohrmotor?

Was ist ein Rohrmotor?

Selve Rohrmotor SP

Ein Rohrmotor ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein Motor der in einem Rohr sich befindet, wie z.B. eine Rollladenstahlwelle und diese antreibt. Er wird unter anderem als elektrischer Antrieb für Rollladen und Markisen verwendet. Mit der Hilfe des Antriebes entfällt das mühsame Auf- und Hinunterziehen von Rollladen- und Sonnenschutzanlagen per Hand. Stattdessen öffnen und schließen sich diese per einfachem Knopfdruck oder über eine angeschlossene Zeitschaltung, was natürlich gerade im Falle der Abwesenheit der Bewohner (z.B. im Urlaub) besonders hilfreich ist.

 

Mit einem Rohrmotor endlich Automation in den eigenen vier Wänden

Der Rohrmotor ermöglicht nicht nur das bequeme Öffnen und Schließen von Rollladen- und Sonnenschutzanlagen, sondern bietet in hochwertiger Ausführung auch einen geräuscharmen Lauf und ist komplett wartungsfrei. Allerdings sollte ein Motor nicht länger als 4 Minuten ununterbrochen in Betrieb sein, da sonst der Thermoschutz des Antriebes sich einschaltet und eine Weiterfahrt des Behanges für ca. 20 Minuten verzögert.

 

 

Mehr Komfort bei Rollladen dank RohrmotorRolladenmotor mit Zubehr

„Ein Rohrmotor wird einfach in die vorhandene Antriebswelle eines Rollladens eingebaut. Einmal eingebaut bietet er dauerhaft und unsichtbar bedeutend mehr Komfort – und das nicht nur, weil er besonders vielfältig angesteuert werden kann. Sie haben die Wahl zwischen einfach zu montierenden Auf- und Unterputzgehäusen für die Bedienung der Rollläden.

Möchten Sie keine Schalter an der Wand haben, können Sie alternativ auch per Fernbedienung gesteuerte Rohrmotoren oder Aktoren von
Smart-Home- Systemen wie HomeMatic einsetzen und so Rollladen per Funk bedienen. Auch bei den Rohrmotoren selbst haben Sie verschiedene Typen zur Auswahl.

 

 

Wie viel Ausstattung darf es sein?

Bevorzugen Sie die einfache und damit günstigere Lösung, ist ein mechanischer Rohrmotor das passende Produkt für Sie. Wünschen Sie hingegen mehr Komfort und zum Beispiel auch eine automatische Hinderniserkennung oder eine Bedienung per Funk, sollten Sie zu einem komfortabel ausgestatteten elektronischen Motor greifen.

Welcher Rohrmotor?Dabei sollten Sie auf keinen Fall wegen des Aufwandes der Montage zurückschrecken. Denn zum einen ist der Einbau recht einfach und zum andere zeigen wir Ihnen in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie es geht. Hierbei ist die Nachrüstung mit einem Rohrmotor in allen gängigen Rollladenkästen (Neubau-, Vorbau- oder Aufbaukästen) möglich. Allerdings ist eine Stromversorgung an jedem Rollladenkasten erforderlich.

Bei nicht per Funk gesteuerten Rohrmotoren muss zudem noch der Rollladenschalter montiert werden. Im Idealfall werden Rohrmotoren beim Neubau oder einer Renovierung eingebaut. Ist dies aktuell nicht geplant, können die notwendigen Stromkabel aber auch Aufputz mit Kabelkanälen verlegt werden und eine Zeitschaltuhr mit einem Aufputzrahmen verwendet werden.“

 

 

Einfach einzubauen und unsichtbar mehr Komfort

Mit einem Rohrmotor ist das Bedienen Ihrer Rollläden so einfach und komfortabel wie nie. Das einfache Herablassen und Hinaufziehen der Rollläden beherrschen alle Modelle aus dem Sortiment. Unterschiede gibt es hingegen bei Komfort und Sonderausstattung. Rüsten Sie Ihre Rollläden mit Rohrmotoren aus, genießen Sie einen deutlich höheren Bedienkomfort.

 

Statten Sie diese zudem mit einem intelligent gesteuerten Automatik-Betrieb über eine geeignete Rollladen-Zeitschaltuhr aus, sorgen Sie so zudem auch noch für deutlich mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Denn so simuliert die Zeitschaltuhr in Ihrer Abwesenheit das Herunterlassen der Rollladen – gegebenenfalls sogar zu unterschiedlichen Zeiten. Ein weiterer Vorteil von Rohrmotoren und ihrer Steuerungstechnik ist, dass diese dezent verbaut werden können. Die lästigen Gurtbänder händisch bedienter Rollläden verschwinden aus Ihrem Haus bzw. Ihrer Wohnung. Der Einbau eines Rohrmotors ist einfach zu erledigen und arbeitet bei fachgerechter Montage viele Jahre einwandfrei und wartungsfrei.

Zukunft von heute – Automation

Noch komfortabler geht es mit einer Zeitschaltuhr, die sogar mit flexibler Astrofunktion und klimaregelndem Sonnensensor ausgestattet sein kann. Auch eine Ansteuerung über eine zentrale Hausautomations-Steuerung oder sogar das Smartphone oder Tablet ist in der heutigen Zeit überhaupt kein Problem mehr. In unserer Schritt-für- Schritt-Anleitung erklären wir Ihnen, wie die Motorisierung und Automation Ihrer Rollläden erfolgt.
Einbruchschutz Rollläden„Automatisierte Rollläden werden in Deutschland immer mehr zum Standard. Und das aus gutem Grund: Denn mit einem Rohrmotor angetriebene und automatisch gesteuerte Rollläden und Jalousien bringen deutlich mehr Komfort in Ihr Leben. Dabei ist es egal, ob sie in einer Mietwohnung, ihrem Eigenheim oder im geschäftlichen Umfeld eingesetzt werden. Zudem bieten automatisierte Rollläden viele weitere Vorteile, denn sie helfen auch beim Energiesparen und beim Schutz gegen Einbrecher.

Die Umrüstung auf automatisierte Rollläden kann entweder als einfache Gurtwickler-Umrüstung ohne große Umbauarbeiten erfolgen oder im Rahmen einer Renovierung, Modernisierung oder einem Neubau mit eingeplant und umgesetzt werden. Und seien Sie sich sicher: die Umrüstung ist deutlich einfacher als Sie vermutlich denken…!“

 

 

Wünschen Sie eine hochwertige Lösung, sollten Sie auf folgende Dinge achten

Rohrmoto Hindernisserkennung

 

– Eine Hinderniserkennung, die beim Herunterlassen der Rollladen Hindernisse wie Gartenmöbel, Blumentöpfe oder Kinderhände erkennt und automatisch stoppt, um Schäden am Hindernis und dem Rollladenpanzer zu vermeiden.

 

– Ein Anfrierschutz, der angefrorene Rollladenpanzer erkennt und den Automatikbetrieb verhindert, um Schäden zu vermeiden.

 

– Eine Endlageneinstellung, die elektrisch erfolgt, was deutlich leichter und angenehmer ist als bei mechanischen Rohrmotoren mit einer manuellen Einstellung der Endlage – Einen automatischen Längenausgleich, denn je nach Jahreszeit kann sich der Rollladenpanzer ausdehnen oder zusammenziehen und so in seiner Länge variieren. Als Folge kann es dazu kommen, dass der Rollladen nicht komplett eingefahren oder heruntergelassen wird. Bietet ein Rohrmotor einen automatischen Längenausgleich, entfällt das regelmäßige Anpassen der Endlagen.

 

Welche Hersteller sind empfehlenswert?

Wie bei fast allen Geräten ist auch bei Rohrmotoren der Markt gefüllt mit Anbietern und Produkten. Speziell die Billigimporte aus den östlichen Regionen, von welchen oftmals ein und das selbe Produkt unter zig unterschiedlichen Namen verkauft wird, schaffen hier ordentlich Verwirrung. Als Nicht-Fachmann ist es nahezu unmöglich hier noch den Überblick zu behalten. Doch gerade dafür gibt es Produkt-Tester. Nicht alle sind 100% neutral, doch wer sich mehrere Testberichte unterschiedlicher Tester anschaut, merkt recht schnell, welche Hersteller und Produkte sich aus der Masse hervorheben. Daher wollen wir Ihnen hier die Hersteller und Produkte aufzeigen die in den meisten Tests überdurchschnittlich abgeschnitten haben.

Beginnen wir mit Somfy (Societé d’Outillage et du Mécanique du Faucigny), ein Unternehmen das seit 1960 auf dem Markt ist und seine Produkte in über 60 Ländern vertreibt. Die von Somfy hergestellten Rohrmotoren agieren nahezu immer unter den Top-Drei. Speziell mit den Modellen HiPro LT50, Oximo WT, Oximo RTS und Ilmo hat sich Somfy international einen Namen in Punkto Hochwertigkeit und Zuverlässigkeit gemacht.

Gleiches gilt für die Firma Selve, ein deutsches Unternehmen mit Sitz im sauerländischen Lüdenscheid, dessen Geschichte bis ins Jahr 1866 zurückreicht. Bekannt geworden mit seinen Innovationen bei Rohrmotoren und Antriebssteuerungen sind die Produkte von Selve international sehr beliebt. Die aktuellen Produkte der Serien SEL Plus, SP und SEL Plus-RC sind mehrfach Testsieger geworden und gehören zur Weltelite.

Weitere Kandidaten im Bereich Top-Qualität sind Elero, Rademacher und Vestamatic.

 

Mühsamer Handbetrieb bei Rollläden muss nicht sein!

frau zieht die jalousien hochStatt Rollläden jeden Morgen mühsam per Hand hochzuziehen und jeden Abend per Hand herabzulassen, können Sie diese Arbeit von Rohrmotoren mit automatischer Steuerung erledigen lassen. Sie sind ein echter Komfortgewinn, denn so können Sie Ihre Energie und Zeit für die wirklich wichtigen Dinge des Tages sparen. Zudem sorgen Rollläden mir Rohrmotor für eine angenehme Klimatisierung und erhöhen die Sicherheit in Ihren vier Wänden. Das Nachrüsten eines Rohrmotors ist hierbei einfacher, als Sie vermutlich denken.

 

Sie haben die Wahl zwischen einem einfachen und rückstandsfrei rückbaubaren Motor-Gurtwickler, der ideal für Mietwohnungen ist, oder einem unsichtbar im Rollladenkasten untergebrachten Rohrmotor, der auch die nervigen Gurte neben den Fenstern entfallen lässt. Der Einbau ist (abgesehen von den Elektro-Anschlussarbeiten) auch von Laien problemlos zu leisten. Bei der Bedienung und Steuerung der motorangetriebenen Rollladen stehen ebenfalls verschiedene Möglichkeiten offen. Die einfachste Lösung ist ein Wandschalter. Wen dies stört, kann zu Modellen mit Fernbedienung oder zu überall montierbaren Unterputz- bzw. Aufputz-Wandsendern greifen.

 

Kann es sein das ein Rollladenmotor kaputt geht, weil er unterfordert ist. Sprich der Motor auf mehr Gewicht ausgelegt ist und der Rollladen zu wenig wiegt??

Wie bei allen Maschinen und Geräten gibt es auch bei Rohrmotoren Belastungsgrenzen. Dabei ist aber nicht immer nur die Maximalbelastung gemeint. In der Regel sind elektrische Geräte für eine Belastung innerhalb bestimmter Parameter ausgelegt, also einer Mindest- und einer Maximalbelastung. Wird nun der Rohrmotor außerhalb dieser Parameter gefordert, so wirkt sich das über kurz oder lang immer negativ auf die Haltbarkeit des Antriebs aus.

Schaffen wir ein bildliches Beispiel in Form eines 500 Liter fassenden Wassertanks, aus welchen die Bewässerung eines Grundstücks erfolgen sind. Der Wasserverbrauch für die Bewässerung ist auf 100 – 150 Liter Wasser pro Tag ausgelegt, daher wird dem Tank täglich eine Mindestmenge von 100 Litern Wasser zugeführt. Liegt der tatsächliche Verbrauch nun aber unter 100 Liter pro Tag, läuft der Tank irgendwann über oder er platzt!

Genauso ist es auch bei einem Rohrmotor, der ebenfalls für einen gewissen Mindestverbrauch (z.B. Gewicht der Rollladens) ausgelegt ist und entsprechend mit Strom versorgt wird. Nur dass die überschüssige Energie nicht irgendwo hinläuft, sondern einfach in Wärmeenergie umgewandelt wird, was schnell zu einem Überhitzen des Antriebs führen kann. Die Folge ist ein Verlust der Schmierstoffe, die sich aufgrund der Wärme verflüssigen und letzten Endes ein Defekt durch die mangelnde Schmierung. Daher sollte immer genau auf die tatsächliche Belastung des Rohrmotors geachtet werden, vor allem wenn ein neuer Behang eingebaut wird.

 

Welches Anschlusskabel wird für einen Rohrmotor benötigt?

Um zu funktionieren braucht ein Rohrmotor eine Stromquelle. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Kabel sind in der Regel schon Bestandteil des Lieferumfangs. Zunächst ein Warnhinweis! Der elektrische Anschluss darf nur durch eine zugelassene Elektrofachkraft nach den Anschlussplänen in der Anleitung des Rohrmotors erfolgen.

Das gängigste System ist der drahtgebundene Rohrmotor mit einer 230 Volt Versorgung. Hierfür ist ein Vieradriges Anschlusskabel erforderlich, welches den Rohrmotor mit dem Schalter verbindet. Dabei handelt es sich um das Erdungskabel (gelb/grün), das Massekabel (blau) und die beiden Steuerungskabel für die Auf- bzw. Abbewegung (schwarz und grau). Bei den Steuerkabeln hängt die Anschlussweise von der Seite auf der sich der Rohrmotor befindet ab. Ist der Rohrmotor auf der rechten Seite montiert sorgt das schwarze Kabel für das Heben und das graue ist für das Senken des Rollladens zuständig. Beim Antrieb linkst kehrt sich die Anschlussweise um.

Funk-Rohrmotoren benötigen nur ein dreiadriges Kabel, die Erdung, das Massekabel und die Phase. Der Grund liegt darin, dass hier nur die Stromversorgung erfolgt, die Steuerung übernimmt der Motor selbst nachdem er via Funk die entsprechenden Befehle erhalten hat.

Bei Rohrmotoren mit einer externen Steuerung reicht ein Anschluss mit zwei Kabeln. Der Antrieb wird über die Stromzufuhr gesteuert, welche wiederum vom Steuergerät kontrolliert wird. Dabei tauscht die Steuerung einfach die Masse und Phase, je nachdem in welche Richtung sich der Antrieb bewegen soll. Bei den Motoren der Firmen Selve und Somfy werden die Kabel mittels eines am Motorkopf befindlichen Steckers getauscht.

 

Komfortgewinn durch automatische Rollläden

– Keine allmorgendliche und allabendliche Handarbeit

– Alle Rollläden werden automatisch geöffnet oder geschlossen, sodass der gesamte Vorgang oder einzelne Rollladen nicht vergessen werden können

– Gerade im Alter eine komfortable Lösung, das kräftezehrende Öffnen und Schließen von Hand zu vermeiden

– Rechtzeitiges Absenken spart Heizenergie, da die Räume weniger schnell auskühlen

– Rollladen schützen im Sommer bei direkter Sonneneinstrahlung vor übermäßigem Aufheizen der Räume

– Rollläden sind ein wirksamer Schutz gegen Einbrecher, dank automatisiertem Betrieb auch während Ihrer Abwesenheit

– Rollläden, die mit Sonnen- und Dämmerungssensoren gesteuert werden, können Ihren Räumen und Pflanzen auf der Fensterbank wertvollen Schatten spenden